Erster Liefervertrag für Grünen Wasserstoff in Deutschland

29. November 2023
Unterzeichnung des ersten Liefervertrags für Grünen Wasserstoff in Deutschland durch Vertreter des Energiepark Bad Lauchstädt und der TotalEnergies Raffinerie Mitteldeutschland GmbH; Bildnachweis: Energiepark Bad Lauchstädt

Im Beisein von Sachen-Anhalts Wirtschaftsminister Sven Schulze wurde am Montag der erste Liefervertrag für Grünen Wasserstoff in Deutschland zwischen dem Energiepark Bad Lauchstädt – vertreten durch Uniper und die VNG Handel & Vertrieb GmbH über das gemeinsame Joint-Venture Elektrolyse Mitteldeutschland GmbH – sowie der TotalEnergies Raffinerie Mitteldeutschland GmbH geschlossen. Nach einer Vorvereinbarung im Juni und parallel zu den seit Juli laufenden Bauarbeiten zur Errichtung der Elektrolyse haben die Vertragspartner in den zurückliegenden Wochen diesen Liefervertrag in all seinen Details ausgearbeitet und finalisiert.

„Erneut können wir mit diesem Vertrag einen sehr wichtigen Meilenstein im Projekt feiern. Es freut uns sehr, dass wir die Total Raffinerie als Ankerkunden für unseren Grünen Wasserstoff gewinnen konnten, um so die Wertschöpfungskette im lokalen Umfeld zu schließen. Der Energiepark Bad Lauchstädt wird hier die Gelegenheit haben zu zeigen, dass wir lokal Grünen Wasserstoff produzieren können, der den hohen Qualitätsansprüchen der Industrie Rechnung trägt“ zeigt sich Cornelia Müller-Pagel, Projektleiterin im Konsortium und HYPOS-Vorstandsmitglied, begeistert.

Bis der erste Grüne Wasserstoff im Jahr 2025 an die Total Raffinerie Leuna ausgeliefert werden kann, wird nun zunächst bis zum Frühjahr des kommenden Jahres der Windpark fertiggestellt und parallel bis 2025 der Elektrolyseur errichtet. Nicht zuletzt wird die umgestellte Gasleitung mit einer kurzen Anschlussleitung bis zur Raffinerie in Leuna verlängert werden.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Teilen auf: 

© 2023 | HYPOS | All Rights Reserved

webdesign by 3W

magnifiercrossmenuchevron-downarrow-left